Der Weinbroker Olgerd Slugocki liebt nicht nur herausragende Weine, er pflegt die Weinkultur.

Spitzenweine
WeinWoche

Wein Broker für französische

und italienische Spitzenweine

 

Sein hohes Maß an Kompetenz und das feine Gespür für erlesene Weine sind die Eckpfeiler für seine erfolgreiche Positionierung in dieser Branche. Natürlich wird dieser Erfolg von besten Winzern unterstützt. Von seiner zweiwöchigen Reise nach Sizilien, gemeinsam mit Partnerin Petra Vogel, brachte er das Beste mit, was die Insel zu bieten hat: einen fünf bis sechs Jahre lagerungsfähigen Weißwein namens Alovini Greco II Giallo des Jahrgangs 2008. „Die Greco-Traube ist eine Rebsorte, die zu antiken Zeiten von den Griechen in den Süden Italiens eingeführt wurde“, berichtet der erfahrene Weinhändler. „Hier erhält man einen frischen, fruchtigen und aromatischen Wein, der sich gut für die Lagerung in der Flasche eignet, was bei Weißweinen nicht immer der Fall ist“. Derart begeistert von diesem Superwein, bei dem die Preisleistung absolut stimmt, ist dieser Wein ab sofort bei Slugocki zu bestellen. (Außerdem: der Wein der Boss der Bosse! Pollara Principe di Corleone, Merlot Monreale 2003 D.O.C. – ein Weltklasse-Wein). Lust auf Spargel? Lust auf den goldgelben Greco II Giallo 2008? Sternekoch Wolfang Eickes vom „Palace St. Georg“ empfiehlt und reicht ihn zum Spargel. Das delikate Bouquet dieses Weins passt hervorragend zu einem leichten und feinen Spargelessen, zum Beispiel „Veroneser Art“.

Rezept von Sternekoch Wolfgang Eickes Sternekoch Wolfgang Eickes

Spargel „Veroneser Art“

Rezept 4 Personen (im Hauptgang)

Zutaten:

24 Stangen Spargel (mittel dick)

2 Tomaten

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

30 g Pinienkerne

30 g Parmesan

20 g Zucker

Olivenöl, Salz, Pfeffer

1 EL Sojasauce

1 EL Weißweinessig

100 ml Spargelfond zum ablöschen

Spargelfond zubereiten:

Den Spargel schälen, die Schalen waschen und in einen Topf geben, mit Wasser bedecken. Salz und Zucker hinzugeben, langsam aufkochen lassen und zirka 15 Min. ziehen lassen und abpassieren. Den Fond für später bereitstellen.

Zubereitung des Spargels:

Den Spargel von den holzigen Enden befreien und schräg halbieren. Zucker in einer Pfanne hell karamellisieren. Olivenöl sowie Spargelstücke dazugeben und mit einem Schuss Sojasauce ablöschen und bei geringer Hitze ziehen lassen. Etwas Spargelfond hinzugeben und einkochen lassen. Den Vorgang wiederholen bis der Spargel „al dente“ ist. Dann geröstete Pinienkerne und feine Tomatenwürfel kurz mit anschwitzen, anschl. mit Salz und Pfeffer abschrecken. Nach dem Anrichten den Parmesan darüber hobeln.

Na dann: Guten Appetit Ihr Wolfgang Eickes

Palace St. George, Mönchengladbach